Lezyne Produkte stehen für Engineered Design und haben seit den Anfängen zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Der Hersteller vergibt nun die Distributionsrechte für den dänischen Markt an den Vertrieb von Alexander Müllmann. Der Edewechter Großhändler baut damit seine Aktivitäten in Europa weiter aus.

Als der frühere professionelle Triathlet Micki Kozuscheck 2007 Lezyne gründete, wollte er das Produktdesign von Fahrradzubehör auf eine neue Ebene heben. Das Streben nach perfekter Funktion und bestem Aussehen treibt das innovative Unternehmen noch heute an. Lezyne fertigt unter diesem Leitgedanken u.a. Pumpen, Lampen, Multitools, Tubeless-Zubehör und CO2 Systeme sowie GPS-Geräte. Die Produkte werden dabei von amerikanischen und taiwanesischen Ingenieuren im Team konzipiert.

Den Vertrieb in Dänemark vertraut Lezyne ab sofort der Firma Sport Import an – im Jahr 2021 zunächst non-exklusiv, ab dem 01.01.2022 dann als alleinigem Großhändler für das skandinavische Land. Lezyne und Sport Import arbeiten bereits seit 2014 im deutschen Markt erfolgreich zusammen. Lezyne setzt mit der erweiterten Kooperation in Dänemark auf einen bekannten, schlagkräftigen Partner mit über 35 Jahren Erfahrung. Für die Sport Import GmbH bedeutet der Schritt eine wichtige und gleichzeitig logische Erweiterung der europäischen Vertriebsaktivitäten: Lezyne ist ein fester und stetig wachsender Bestandteil ihres Portfolios.

Nicht neu, sondern endlich wieder da: Verde ist kein unbeschriebenes Blatt. Gegründet 2007 sorgte Verde für Aufsehen. Mit viel Farbe räumten die Amerikaner den damals von schwarz dominierten BMX Markt auf. Schnell bildete sich eine große Fan Gemeinde. Mit sinkender Nachfrage nach BMX Bikes verabschiedete Verde sich 2012 jedoch vom europäischen Markt. Nun endet die achtjährige Durststrecke.

Ein alter Kontakt und eine gemeinsame Meinung sorgten dafür, dass Verde und Sport Import sich im Jahr 2020 auf eine Zusammenarbeit einigten. Der Weg zurück nach Europa war beschlossene Sache. Die Wahl ist für beide nur logisch: Die Wurzeln von Sport Import liegen im Berlin der 1980er Jahre. Dort begann für den heute in Edewecht bei Oldenburg ansässigen Großhändler alles mit dem Import von BMX Rädern.

Die erste Verde-Lieferung im Rahmen der neuen Verbindung ist mittlerweile auf dem Weg. Die BMX Szene kann sich über frische Räder freuen: Simple, clean, classic. So verspricht es der Slogan von Verde. Sie können über die stationären Händler von Sport Import in ganz Europa sowie den Online-Handel bezogen werden.

Dem Fachhandel ein zuverlässiger Partner zu sein bedeutet auch, die Prozesse so einfach wie möglich zu gestalten. Mit diesem Anspruch treibt Sport Import die Digitalisierung seit Jahren konsequent voran. Der Edewechter Großhändler setzt dabei auf maßgeschneiderte Systeme der eigenen IT-Abteilung. Man sieht sich dadurch deutlich flexibler aufgestellt, als dies mit Standard-Lösungen möglich wäre. Der nächste logische Schritt in der Digitalisierung bringt gleich mehrere Vorteile für Kunden mit sich.

„Digitalisierung ist für uns kein Selbstzweck. Wir lieben und leben den persönlichen Kontakt mit unseren Händlern. Das schließt aber nicht aus, dass wir unsere Prozesse digital und schlank aufstellen – im Gegenteil“, so Ralf Fischer, Geschäftsführer der Sport Import GmbH. Der Kontakt zum Fachhandel konzentriere sich durch diesen Ansatz auf den fachlichen Austausch und die Beratung. Fischer führt das Unternehmen neben Alexander und Michael Müllmann und verantwortet die Bereiche Rechnungswesen, IT, Logistik und Service.

Nachdem letztes Jahr bereits der elektronische Rechnungsversand eingeführt wurde, ist der papierlose Versand der logische nächste Schritt. Neben dem Verzicht auf den Druck von Packlisten bringt das Projekt jedoch weitere Vorteile für den Fachhandel mit: Jedes Paket, dass das Lager in Edewecht verlässt, erhält nunmehr eine eigene NVE (Nummer der Versandeinheit). Diese kann beim Händler per QR-Code gescannt werden und führt direkt zur Packliste im Kundenkonto des B2B-Shops. So sieht der Empfänger auf einen Blick, welche Artikel sich in welchem Karton wiederfinden. Der Wareneingang beim Händler wird so optimiert. Zudem wird weniger Papier verbraucht und dadurch der ökologische Fußabdruck verringert.

„Unsere Händlerschaft ist sehr heterogen. Wir haben stets ein offenes Ohr und setzen unsere Digitalisierungs- Projekte so um, dass sie für alle eine Erleichterung mit sich bringen“, so Fischer. Sollte ein Partner trotz der Vorteile die Packlisten weiterhin in Papierform benötigen, ist dies mit einem Klick in den Einstellungen des B2B Shops möglich. Das Feedback aus dem Handel ist jedoch sehr positiv: Nur ein Bruchteil der 3.500 Händler von Sport Import macht von diesem Opt-In Gebrauch.

Edewecht: Die Marketing Abteilung der Sport Import GmbH hat seit dem 01.01.2021 mit Steffen Klein einen neuen Leiter. Der gebürtige Bremer ist 37 Jahre alt. Als Diplom-Ökonom hat er vorher bereits zehn Jahre lang Erfahrung in leitender Funktion im B2B-Marketing gesammelt.

Mit dem Wechsel in die Fahrrad-Branche macht er seine Leidenschaft für urbanes Radfahren zum Beruf. Die Sport Import GmbH freut sich auf frische Ideen und neue Impulse.

Die Marketing Abteilung bei Sport Import begleitet alle Aktivitäten rund um die Darstellung der Marken des Edewechter Großhändlers, sowie die Außendarstellung von Sport Import selbst. Hier vereinen sich die Bereiche Firmenkommunikation, PR, die Grafik sowie das Event-Management.

Die besten Produkte entstehen als Problemlöser. 2008 musste für Josef, Milan und Ondřej ein Energieriegel her, der aus natürlichen Zutaten hergestellt ist, genug Kraft gibt und der einfach schmeckt. Seitdem setzen die Gründer von Chimpanzee Nutrition ihr sympathisch idealistisches Konzept konsequent um. Seit 2021 vertreibt die Sport Import GmbH die Chimpanzee Produkte in BeNeLux und Österreich.

Edewecht: Die drei tschechischen Fahrrad-Fanatiker Josef, Milan und Ondřej entschieden nach einer Tour, dass sie anspruchsvolle Ernährung für ihre Leidenschaft von nun an in die eigene Hand nehmen. Einfach, weil ihnen die Produkte am Markt nicht gut genug waren. Auf der Suche nach dem richtigen Rezept ging es fortan aber nicht allein um guten Geschmack. Der Anspruch, nur natürliche und hochwertige Zutaten zu verwenden, wird von Beginn an konsequent verfolgt. Der Schimpanse steht dabei sinnbildlich für einen starken und naturverbundenen Athleten. Mittlerweile gehören neben Energy- und Protein-Bars auch Chews, Gels und isotonische Drinks sowie Shakes zur Produktpalette. Damit werden alle Phasen des Trainings – von Vorbereitung bis Regeneration und Muskelaufbau – abgedeckt.

Auf künstliche Farbstoffe und andere Zusätze verzichtet Chimpanzee dabei ebenso, wie auf Industriezucker. Als Alternative setzen die Tschechen Reissirup ein. So wird für die Produkte ein vorteilhafter glykämischer Index und für den Athleten eine gleichmäßige Energiezufuhr erreicht, was zeigt: guter Geschmack und Leistung werden hier kompromisslos in Einklang gebracht. Nahezu alle Produkte aus dem Hause Chimpanzee sind vegan. Das Motto von Chimpanzee „Eat well, go far“ bringt die Gründungsidee auf den Punkt.

So ganzheitlich das Konzept gedacht ist, so nachvollziehbar ist auch der Anspruch an den Umweltschutz: Alle Produkte werden in der EU produziert. Damit wird auf lange Transportwege verzichtet und der ökologische Fußabdruck bleibt klein. Dass sie es ernst meinen, zeigen die drei Biker mit ihrem Engagement bei „1% for the planet“: ein Prozent des Chimpanzee Umsatzes wird an NGOs gespendet, die sich dem Umweltschutz verschrieben haben.

Chimpanzee Produkte werden ab sofort vom Edewechter Fahrrad-Großhandel Sport Import in Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und Österreich vertrieben. Sie können über die dort ansässigen stationären Händler von Sport Import sowie den Online-Handel bezogen werden.

Nach dem erfolgreichen Ausbau des Vertriebs im österreichischen und luxemburgischen Markt, geht Sport Import weiter europäisch und weitet seine Distribution in Belgien und die Niederlande aus. Mit einem eigenen Verkaufsteam im Außen- und Innendienst vertreibt der norddeutsche Großhändler für Fahrradteile und -zubehör ab sofort den Großteil seiner Premiummarken.

„Nachdem wir uns in Österreich und Luxemburg in der Vergangenheit mit unseren Marken im Road-, MTB-, Urban- und BMX-Bereich bereits etablieren konnten, wollen wir nun den belgischen und niederländischen Markt in Angriff nehmen. Wir sehen hier ein enormes Potenzial für unsere Exklusivmarken, wie beispielsweise Hövding oder WTB. Unsere Mission ist es, der kompetente Ansprechpartner für den Fachhändler vor Ort zu sein und ihm Top-Produkte, gut kalkulierte Preise und einen super Service zu bieten“, erklärt Andreas Mehmcke, der die Aktivitäten von Sport Import im neuen Vertriebsgebiet koordiniert und leitet.

Für den Ausbau der Vertriebstätigkeiten in BeNeLux hat Sport Import das Team um zwei neue Außendienstmitarbeiter erweitert. Rodger Gorissen und Melina Müller sind ab sofort die Ansprechpartner für die belgischen und niederländischen Händler vor Ort.
Der gebürtige Niederländer Rodger Gorissen ist leidenschaftlicher Radfahrer mit vielen Jahren Erfahrung im Vertrieb von Fahrradteilen. Zuvor war er bei den niederländischen Großhändlern für Fahrrad und Fahrradteile Gransier und Tehava angestellt und konnte sich so bereits ein großes Händlernetzwerk in den Niederlanden und in Belgien aufbauen. Unterstützt wird er von Melina Müller, die in der Vergangenheit bereits im Innendienst für Sport Import tätig war und in den letzten zwei Jahren bei Trek Bicycles die Key Accounts der DACH-Region betreut hat. Zusammen mit Pascal Surges, der in Luxemburg als Außendienst bereits bei den Fachhändlern bekannt ist und Tim Schulz, der das Trio im Innendienst unterstützt, hat Sport Import hier ein kompetentes Team, das ideal auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen kann.

Mit ausgewählten Marken und Produkten will das Team die BeNeLux-Fachhändler von der Vertriebs- und Fachkompetenz des Großhändlers überzeugen. Allen voran natürlich Hövding, der innovative Shootingstar der Radbranche. „Hövding hat die Idee eines ‚Airbags für Radfahrer‘ perfektioniert und so einen nie da gewesenen Sicherheitsstandard im Bereich des urbanen Radfahrens erzeugt. Hövding bietet jedoch nicht nur maximalen Schutz in der Unfallsituation, sondern nutzt auch digitale Technologien, um die Unfallprophylaxe voran zu bringen“, so Mehmcke weiter.

„Mit unserem neu erschaffenen BeNeLux-Team und den zwei Neuzugängen haben wir den Grundstein für unsere Expansion geschaffen und bieten dem Händler nicht nur Top-Marken, sondern auch individuelle Betreuung durch unsere Mitarbeiter vor Ort. Mit uns hat er einen zuverlässigen Partner an seiner Seite, der auf über 35 Jahre Erfahrung im Fahrradgroßhandel zurückblickt. Ganz gleich, ob der Händler telefonisch oder über unseren B2B Onlineshop bestellt – wir garantieren ihm einen einfachen Bestellvorgang sowie schnelle Lieferzeiten und sehr hohe Verfügbarkeiten“, erklärt Alexander Müllmann, Geschäftsführer bei Sport Import.

Rodger Gorissen betreut ab sofort Belgien und den südlichen Teil der Niederlade, wohingegen Melina sich auf den nördlichen Teil der Niederlande konzentrieren und auch vom Sport Import Hauptsitz in Edewecht die Kunden betreuen wird. In den nächsten Wochen werden die beiden sich dem Fachhändler vor Ort persönlich vorstellen.

Passend zum Frühjahr(sputz) hat VOXOM eine eigene Reinigungs- und Pflegeserie für seine Fachhändler parat. Mit sechs Produkten im Bereich Fahrradreinigung und -pflege baut die Eigenmarke des Edewechter Großhändlers Sport Import sein Sortiment weiter aus.

VOXOM bleibt sich treu

Mit der Erweiterung um Fahrradreinigung und -pflege findet der Händler nun eine weitere Produktsparte im VOXOM Portfolio. „Die Aufnahme der Reinigungs- und Pflegeserie ins Sortiment war eine Idee unserer Händler, die sich dies immer wieder als Ergänzung zum bereits bestehenden Produktportfolio gewünscht haben. Wir freuen uns, dass wir den Händler nun endlich dahingehend glücklich machen können“, erklärt Edgar Schwarz, Produktmanager VOXOM bei Sport Import.

Die neuen Produkte wurden unter den Aspekten der VOXOM Grundkriterien, den Fachhändlern und Endkunden eine top Qualität und ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten, ausgewählt. „Wir werden auch in Zukunft immer auf die Bedürfnisse unserer Kunden und den Anforderungen des Marktes eingehen. Daher sind wir stetig auf der Suche, nach neuen Produkten, die unsere Anforderungen erfüllen, unser Sortiment bereichern und unseren Fachhandelspartnern einen Mehrwert bieten. Die neue Produktlinie erfüllt genau dies und bringt uns unserem Ziel, mit VOXOM ein Rundum-Sorglos-Sortiment anbieten zu können, ein Stück näher“, meint Schwarz.

VOXOM auch für den europäischen Markt gut aufgestellt

Neben der deutschen Bezeichnung befindet sich auf den neuen Produkten auch der englische Produktname. Zudem sind alle Informationen zum Produkt in deutscher, englischer, niederländischer, französischer und spanischer Sprache auf der Verpackung zu lesen. „Hiermit reagieren wir auf die steigende Nachfrage der VOXOM Produkte aus unseren europäischen Nachbarländern. So wollen wir – gemäß VOXOM Credo – jedem Kunden die Möglichkeit bieten, auf den ersten Blick zu erkennen, um welches Produkt es sich handelt“, so Schwarz weiter.

Reinigung und Pflege, die ins Auge fällt

Optisch heben sich die neuen VOXOM Produkte dank ihrer auffälligen Verpackung mit magentafarbenen Akzenten erneut von der breiten Masse ab. Besonders herausstechend ist der VOXOM Fahrradreiniger, der in VOXOM-typischem Magenta daherkommt.

Die neuen VOXOM Produkte sind ab sofort bei Sport Import erhältlich.

Die Sport Import Zubehörmarke VOXOM baut sein Portfolio weiter aus. Ab sofort sind vier neue Fahrradschlösser erhältlich. Zwei Faltschlösser mit Sold Secure Silver und zwei Kettenschlösser mit Sold Secure Gold Standard, runden das bisherige Schloss-Sortiment der Sport Import Eigenmarke ab. Hierfür hat sich der Edewechter Großhändler das Know-how und die Erfahrung des Fahrradschlossherstellers Seatylock geholt.

VOXOM designed and manufactured by Seatylock

„Um dem Standard im Markt und den Anforderungen der Endkunden gerecht zu werden, haben wir lange nach Fahrradschlössern gesucht, die unsere Schloss-Linie auch im hohen Sicherheitsbereich abdeckt. Mit Seatylock haben wir einen Hersteller gefunden, der sehr viel Wert auf Sicherheit und Qualität der Schlösser legt. Das hat uns am Ende so überzeugt, dass wir einige dieser Schlösser in unser VOXOM-Sortiment aufgenommen haben“, erklärt Edgar Schwarz, Produktmanager VOXOM bei Sport Import.

„Einzigartig bei den Seatylock-Schlössern ist der Schließzylinder, der ursprünglich aus der Automobilbranche kommt. Sprich: Alle Seatylock-Schlösser werden mit Schlüsseln, die dem Automobilstandard entsprechen, bedient. Die Schlösser werden mit drei Schlüsseln ausgeliefert, die nach dem Kauf registriert und bei Bedarf nachbestellt werden können“, so Schwarz weiter


Faltschloss – Compact und Clipster

Die neuen VOXOM Faltschlösser sind mit ihren 1.000 g die leichtesten Faltschlösser mit Sold Secure Silver Standard auf dem Markt. Sie bestehen aus mehreren Stahlgliedern mit geschützten Nieten und halten einer Attacke mit verschiedenen Werkzeugen drei Minuten stand. Die Metallteile sind rostfrei und besitzen eine UV-geschützte Abdeckung, sodass auch starke Witterung die Sicherheit der Schlösser nicht beeinträchtigen kann. Um Kratzer im Rahmen zu vermeiden, sind die Glieder mit Kunststoff beschichtet. Die VOXOM Faltschlösser haben einen Umfang von 85 cm und lassen sich geschmeidig zu einem kompakten Maß falten.


Kettenschloss Viking

Das VOXOM Kettenschloss Viking besitzt mit dem Sold Secure Gold Siegel den höchsten Sicherheitsstandard für Fahrradschlösser. Es verfügt über quadratisch geformte Kettenglieder und einen magnetischen Verschluss, wodurch dieser auch kopfüber im Schloss verweilt. Die Kettenschutzhülle ist aus Neopren und der Schlosskörper mit Silikon überzogen, was den Rahmen schont und dem Kettenschloss Viking ein Soft Touch Feeling verleiht.
Das Schloss ist in klassischem Schwarz und in den Längen 90 cm und 110 cm erhältlich.


Über Sold Secure
Sold Secure ist eine britische Non-Profit Organisation, die seit 1992 Sicherheitsprodukte testet und bewertet. Dieses Prüfverfahren gilt als einziger internationaler Standard für Fahrradschlösser. Je nachdem, wie lange das Schloss dem Versuch es zu knacken standhält und mit welchen Werkzeugen es geknackt werden konnte, wird es in die Kategorie Bronze, Silver oder Gold eingeordnet. Dabei erhalten nur die Schlösser ein Siegel, die die Tests auch bestanden haben.
Gold: Höchstes Level an Sicherheit
Silver: Kompromiss zwischen Sicherheit und Preis
Bronze: Schutz vor Gelegenheitsdieben

Jedes „Business“, was draußen an der Fachhandelsfront gemacht werden kann, sollte gemacht werden. Deshalb verspricht Sport Import seinen Händlern, maximalen Einsatz und Lieferfähigkeit. „Wir liefern!“ lautet die Devise. So wurde bewusst entschieden, bestellte Ware nicht zu „schieben“, sondern sie ins Lager zu nehmen. „Voll lieferfähig und auch lieferwillig“ wird als solidarisches Grundprinzip gesehen und umgesetzt.

Und wie kommt der Endkunde an seine Wunschprodukte, wenn sein bevorzugter Händler die Verkaufsräume schließen musste?

DSPDirectShipmentProgram

Zurzeit sind die Fachhandelsgeschäfte geschlossen, Werkstätten sind noch geöffnet, aber über ihnen schwebt das Damoklesschwert des gleichen Schicksals. Gleichzeitig zählt aber auch jeder Umsatz. Deshalb setzten die Entwickler Im Homeoffice und in Nachtschichten das „DSP“ um.
Denn nicht jeder Fachhändler verfügt über einen Onlineshop. An diese wendet sich das Programm. Gehen Bestellungen beim Fachhändler per Telefon oder Mail ein, verschickt der Großhändler Sport Import Ersatz- und Verschleißteile, Zubehör sowie Bauteile all seiner Marken auf Wunsch auch direkt an die Kundschaft des Fachhändlers. Die technischen und logistischen Maßnahmen wurden geschaffen und sind im B2B Online Portal des Grossisten hinterlegt. Ein Informationsaushang über DSP für das Schaufenster oder Eingangstür steht zum DL bereit. Alles ist unter b2b.sportimport.de zu finden.

Weitere Details halten die Berater im Innendienst für die Fachhändler bereit.

Hintergrund hierzu: nahezu alle getroffenen Pandemie Maßnahmen sind gleichbedeutend mit ökonomischen Verlusten, die so manchen an den Rand des wirtschaftlichen Ruins bringen kann. Dies gilt sowohl für die kleinen und großen Unternehmen der Fahrradbranche wie auch ganz besonders für deren viele Angestellte. „Der Gleichklang unseres DSPs mit dem bekannten Stabilitätsprogramm für Autos ist kein Zufall – auch wir wollen unseren Beitrag leisten um den Händler in Gefahrensituationen zu stabilisieren“, führt Alexander Müllmann zu dem DSP Konzept aus.

„Offensiv“ und nicht „Defensiv“

A. Müllmann geht die „Corona“-Herausforderung für sein Unternehmen proaktiv an und stellt die Weichen für die nächsten wirtschaftlichen Prozesse überraschend anders. „Auch wir sind natürlich von den Ereignissen belastet. Klar. Jetzt kann man in Deckung gehen, oder dem Virus ins Auge sehen. Solidarität aller Menschen hilft, die Pandemie einzudämmen. Solidarität in der Fahrradwelt hilft, gemeinsam etwas gegen die ökonomischen Belastungen zu unternehmen. „Offensive“ und nicht „Defensive“ ist jetzt geboten! Ansprechbar bleiben. Schnell liefern. Probleme beseitigen – so lautet sein Credo für die Krisenzeit.

Seit Januar vertreibt Sport Import die Produkte von 7 Protection (kurz: 7iDP) exklusiv in Deutschland, Österreich und BeNeLux. Nachdem der Großhändler für Fahrradteile und -zubehör im letzten Jahr bereits die Distributionen für FIST Handwear und WTB übernommen hat, ist mit der britischen Protektoren-Marke nun eine weitere High-End-Marke in seinem Portfolio zu finden.

Körper- und Kopfschutz von Profi-Fahrern mitentwickelt

Die Protektoren und Helme von 7iDP bieten Schutz für anspruchsvolle Downhill- und Enduro-Fahrten, wie auch für entspannte Trail-Fahrten. Seit 2012 sind die CE-zertifizierten Schoner auf dem Markt und im Mountainbike-Bereich eine feste Größe. Die Produktpalette umfasst neben Brust-, Ellenbogen-, Hüft-, Knie- und Knöchelschoner auch Kopfschutz für Erwachsene und Jugendliche.

7iDP legt viel Wert auf die Qualität der Produkte und versucht diese kontinuierlich weiterzuentwickeln. Hierfür wird auf die Erfahrung und das Feedback von professionellen MTB-Fahrern, wie Sam Hill, Steve Peat und Aaron Gwin zurückgegriffen. Dank einer hochwertigen und komplexen Fertigungsmethode weisen die Produkte eine hohe Verarbeitungsqualität auf.

Schoner nach CE-Standard

Insgesamt hat 7iDP vier Schoner-Linien im Programm: Sam Hill Signature, Project, Flex und Transition. Alle Linien erfüllen die Anforderungen für den CE-Standard nach Level 2 und Level 1. Hierbei steht Level 2 für Schutz bei härtere Fahrten und Level 1 bei gemäßigteren. 7iDP bietet somit für jeden Einsatzbereich die richtige Schutzausrüstung.

Besondere Aufmerksamkeit in der Mountainbike-Welt erzeugt die Sam Hill Signature Serie, welche zusammen mit dem 35-jährigen Australier und zweifachen Enduro World Champion entwickelt wurde. Die Schoner sind für den Enduro-Einsatz konzipiert und können problemlos den ganzen Tag getragen werden, ohne dass man unter ihnen schwitzt.

Helme – leicht, sicher, atmungsaktiv

Die Helme von 7iDP haben ein geringes Gewicht und sind dank ihrer vielen Luftlöcher sehr atmungsaktiv. Der britische Schutzbekleidungshersteller hat neben Full-Face, auch MTB- und Dirt-Helme in diversen Farben und Materialien im Sortiment.

Am 09. April bringt 7iDP einen neuen Full-Face Carbon-Helm – Project 23 – auf den Markt. Er verfügt über die eigens von 7iDP entwickelte S.E.R.T-Technologie, welche die Energie, die bei einem Aufprall auf den Kopf übertragen wird, um 20 % reduziert. Der Helm, der gerade einmal 930 g auf die Waage bringt, hat 23 Öffnungen und bietet somit eine gute Luftzirkulation. Der Fidlock-Magnetverschluss ermöglicht es, den Helm schnell und einfach auf- und abzusetzen.
Alle Helme der Project-Serie besitzen zudem eine kleine Aussparung im Polster, um die Brille nahtlos in den Helm zu integrieren.

Der Großteil der Protektoren und Helme von 7iDP sind ab sofort bei Sport Import erhältlich.